Buchpreise 2020

Neben dem Deutschen Buchpreis gibt es natürlich noch zahlreiche andere, die interessante und beachtenswerte Literatur honorieren. Da die Zeit begrenzt ist, bleibt nur eine Auswahl zu treffen, die nicht ganz einfach ist.

Österreichischer Buchpreis 2020

  • Helena Adler – Die Infantin trägt den Scheitel links (Jung und Jung)
  • Xaver Bayer – Geschichten mit Marianne (Jung und Jung)
  • Melitta Breznik – Mutter. Chronik eines Abschieds (Luchterhand)
  • Ludwig Fels – Mondbeben (Jung und Jung)
  • Monika Helfer – Die Bagage (Carl Hanser)
  • Karin Peschka – Putzt euch, tanzt, lacht (Otto Müller Verlag)
  • Verena Stauffer – Ousia (kookbooks)
  • Michael Stavarič – Fremdes Licht (Luchterhand)
  • Cornelia Travnicek – Feenstaub (Picus)
  • Ilija Trojanow – Doppelte Spur (S. Fischer)

Shortlist Debüt

Schweizer Buchpreis

Bekanntgabe der Nominierungen am 15. September

Prix Renaudot

Jean-Rene van der Plaetsen – Le métier de mourir

Prix Femina romans français+ étrangers

Jeanine Cummins – American dirt

Deborah Levy – Was das Leben kostet

Colson Whitehead – Nickel Boys

Prix Médicis romans français+ étrangers

Jeanine Cummins – American dirt

Deborah Levy – Was das Leben kostet

Brit Bennett – The Vanishing Half

Prix Goncourt

Bekanntgabe der Nominierungen am 15. September

Prix Interallié

Bekanntgabe der Nominierungen am 23. September

Prix de l’Académie francaise

Bekanntgabe der Nominierungen am 01. Oktober