Evelyn Holst, York Pijahn – Oh Boy, Oh Girl! Eine Gebrauchsanleitung für Männer & Frauen

Rezension, Sachbuch
Oh Boy, Oh Girl! Männer sind anders und Frauen auch. Evelyn Holst und York Pijahn wagen einen Blick auf das Lieben und Zusammenleben der beiden Geschlechter. Sie packen ihr geballtes Alltagswissen und viele verfügbare Vorurteile in das Buch und nachdem beide perspektiven präsentiert sind, wird ein Experte zu Wort gebeten. So beginnen wir im Sandkasten, wandern über die Pubertät hin zu ersten Liebe und der ersten Trennung bis hin ins Erwachsenenalter, wo die üblichen Themen Shopping, Kosmetik, Haushalt, das Erwachsenwerden der Kinder und das eigene Altern unter die Lupe genommen werden.
Das Buch ist augenzwinkernd als „Gebrauchsanleitung“ betitelt und fernab der ernstgemeinten Ratgeber zum besseren Verständnis des anderen Geschlechts. Ganz im Gegenteil, hier werden munter Klischees bedient und amüsiert vorgetragen, die beiden Autoren nehmen sich gegenseitig aufs Korn und nähern sich dem Thema mit einer gehörigen Portion Humor. Entsprechend ist der Ton eher unterhaltsam plaudernd und lässt einem beim Leser mehr als einmal schmunzeln. Ebenso sind die Passagen, in denen Fachleute zu Wort kommen, gestaltet. Die Interviews sind nicht bierernst, sondern schließen nahtlos an das zuvor gesagte an und können so den Stil nahtlos fortführen.

Wer große Enthüllungen erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein. Inhaltlich können die Autoren nicht wirklich mit neuen Erkenntnissen aufwarten. Auch kratzen die Expertenmeinungen nur an der Oberfläche. Nimmt man das Buch als nette Lektüre zur Amüsement – gerne auch als gemeinsame Lektüre mit dem Partner – bietet es unterhaltsame Lesestunden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Advertisements