Maj Sjöwall – Martin Beck: The Man who went up in Smoke

Eigentlich ist Martin Beck auf dem Weg in den Urlaub, doch das Verschwinden eines Journalisten befördert ihn zurück. Alf Matsson ist in Ungarn spurlos verschwunden, im Jahre 1966 zu Zeiten des Kalten Krieges ein Problem, denn diplomatische Störungen sollen auf alle Fälle vermieden werden. Beck fliegt nach Budapest, um nach Spuren zu suchen. Vieles erscheint ihm seltsam, eine junge Frau, die möglicherweise mit ihm bekannt war, die örtliche Polizei, die ihn beschattet und die anderen Personen, die ihn verfolgen und versuchen ihn zu ermorden. Erst zurück in Schweden gelingt ihm der Durchbruch.

Ein klassischer Krimi in Zeiten des Ost-West-Konflikts. Die Story spannend und verzwickt mit zahlreichen Seitensträngen. Die Lösung glaubwürdig und überzeugend ohne Schnickschnack, sondern mit Cleverness gefunden.
Advertisements