Amanda Stevens – Die Verlassenen

Ree Hutchens arbeitet in einer Psychiatrischen Klinik und begleitet dort Miss Violet in ihren letzten Stunden. Als sie dem leitenden Arzt die Patientenunterlagen bringt, wird sie Zeugin eines Streits. Dr. Farrante wird offenbar erpresst, eine alte Geschichte scheint dahinterzustecken und soll vertuscht werden. Am nächsten Morgen ist der Erpresser tot. Alles, was Ree erfahren hat, war, dass ein alter Friedhof ein Geheimnis birgt.  Sie beginnt der Sache nachzuforschen.

Eine hochgradig absurde Geschichte um Geister und Mystik, die leider den Realitätsbezug völlig verloren hat. Auch die Figuren haben wenig Glaubwürdiges an sich, besitzen eine übernatürliche Sensorik bei gleichzeitig ziemlich dämlichem Handeln.
Advertisements