Merle Kröger – Grenzfall

1992, deutsch-polnische Grenze. Zwei Menschen, offenbar Flüchtlinge werden von Jägern erschossen und nicht versorgt, ein Feuer soll den Mord vertuschen. 20 Jahre später werden die Bewohner des Örtchens wieder mit den Ereignissen konfrontiert, als die Tochter eines der Ermordeten zurückkehrt. Mattie Junghans und Nick Ostrowski wollen ihr helfen, die Wahrheit, die damals vertuscht wurde, ans Licht zu bringen. Keine leichte Aufgabe, denn einer Romni glaubt man nicht so leicht und auch in Rumänien, wohin Mattie die Nachforschungen führen, haben sie einen schwere Stand.

Ein interessanter Krimi, der eine schwierige Zeit – heute leider aktueller denn je – der deutschen Geschichte aufgreift: Selbstjustiz als Schutz vor Asylsuchenden, von denen man sich bedroht fühlt. Dazu die Ablehnung der Roma hier wie auch in Rumänien und die Suche nach einer Wahrheit, die eigentlich niemand sehen möchte.
Advertisements