Henning Mankell – Begegnung am Nachmittag

Sechzig Jahre waren sie verheiratet, doch die letzten 23 gingen sie bereits getrennte Wege. Jetzt will sie die Scheidung und sucht zu diesem Zweck ihren Noch-Ehemann auf. Dieser ist alt geworden, wie sie auch. Gemeinsam blicken sie nach vorne und zurück – sowohl ein Neubeginn, wie auch ein grausames Ende stehen als Optionen im Raum. Die beiden kennen sich schon lange, erinnern sich an ihre erste Begegnung und den Hochzeitsantrag – doch auch die schlimmen Seiten der Ehe kommen zum Vorschein. Verletzungen bleiben nicht aus.

Ein düsterer Einblick in eine zerrüttete Ehe. Bösartig bisweilen, nicht leicht mit anzuhören, wie diese beiden ohne Rücksicht aufeinander ihre Ziele verfolgen. Aber manchmal sind Beziehungen schmerzhaft und vielleicht tut es ja doch auch gut, wenn lange gehegte Geheimnisse am Ende doch noch gelüftet werden.
Advertisements