Brigitte Aubert – Die vier Söhne des Doktor March

Jeanie wird trotz krimineller Vergangenheit bei Familie March angestellt. Beim Aufräumen stößt sie auf das Tagebuch eines der vier Söhne – dieser ist offenbar ein Mörder. Nur welcher ist der Übeltäter? Vierlinge, die sich ähnlich sehen, aber im Charakter verschieden sind. Aufgrund der Handschrift kann sie ihn nicht identifizieren, also beschließt sie, die Sache zu beobachten. Doch der Täter ist cleverer als sie glaubt und merkt schon bald, dass sie ihn beobachtet. Er nötigt sie, in seinem Tagebuch zu antworten und so treten beide in Konversation und einen Wettkampf. Kann Jeanie den nächsten Mord verhindern? Kann der Täter auch Jeanie zum Opfer machen?

Ein perfider Thriller, der das Opfer leiden und hoffen lässt und dem Leser auch nichts erspart. Eine interessante Lösung präsentiert Brigitte Aubert, die so nicht vorhersehbar war, aber keiner Plausibilität mangelt. 
Advertisements