Zadie Smith – NW

Der viel gelobte Roman von Zadie Smith. Vier Londoner, Leah, Natalie, Felix und Nathan, werden in ihrem Alltag begleitet. Es sind nicht die großen Veränderungen, die tragischen Ereignisse, die das Leben aus der Bahn werfen, sondern die banalen Tatsachen des Alltags, die gezeichnet werden und dem Leser bekannt sind. Miteinander verweben sich die Leben der Protagonisten, die Große Frage nach der Gestaltung des Lebens, den Dingen, die einem wichtig sind und was eigentlich Sinn macht.

Leider enttäuschte mich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Vieles blieb für mich banal und nicht stilbildend und sinnstiftend. Bisweilen nervten mich die Figuren in ihrem Egozentrismus und engstirnigen Art. Einizig die Entwicklung Natalies, die aich trotz aller Widrigkeiten den Weg nach oben bahnt, hatte einen gewissen Unterhaltungswert.

Advertisements